Ende mit der dicken Luft  

  Wohlbefinden durch dezentrale Lüftungsanlagen und moderne Heizsysteme von Roos. 

Kontrollierte Wohnraumlüftung für mehr Wohlbefinden

Zu einem behaglichen Zuhause trägt eine kontrollierte Wohnraumbelüftung bei. Die Innenraumluft in einem Raum ist hier entscheidend für das Wohlbefinden und die Gesundheit des Menschen. Dazu zählen natürlich nicht nur die eigenen vier Wände, sondern auch der eigene Arbeitsplatz, beispielsweise im Büro. Durchschnittlich 90 % des Tages verbringt der Mensch immerhin in geschlossenen Räumen. Emissionen von Baustoffen, Möbeln oder auch Reinigungsmitteln können durch flüchtige organische Verbindungen (VOC) oder Aldehyde (Formaldehyd etc.) negativen Einfluss auf die Raumluft haben. Müdigkeit, gerötete Augen, unnatürlich auftretende Hautreizungen und Kopfschmerzen zählen zu den wissenschaftlich bekannten Folgeerscheinungen. Abhilfe schafft hier einen kontrollierte Wohnraumbelüftung für einzelne Räume oder ganze Gebäudeabschnitte.

Dezentrale Lüftungsanlagen schaffen Mehrwert

Der entscheidende Vorteil von dezentralen Lüftungsanlagen ist, dass deren Funktion die Lebensqualität des Menschen nachhaltig gesteigert wird. Dabei kann diese Technik praktisch in jedem Gebäude eingebaut werden. Neben Neubauten kann das Lüftungssystem auch in Altbauten und bei Bausanierungen eingesetzt werden. Aufwändige Planungen entfallen, weil diese Technik ohne Lüftungskanäle auskommt. Mit dem Verzicht auf Rohrleitungen verschwindet gleichzeitig das Problem der Hygiene und der damit verbundenen Wartung. Durch den Verzicht des Rohrleitungssystems wird das Lüftungskonzept für den Bauherren zudem preislich sehr attraktiv. Kostentreiber durch Material und aufwändige Montagekosten entfallen. Ein Vorteil ist, dass dezentrale Lüftungsanlagen auch in einzelnen Räumen, wie z.B. Badezimmern, eingebaut werden können.

Wärmerückgewinnung reduziert die Energiekosten

Mit der Technik der Wärmerückgewinnung wird thermische Energie wieder nutzbar gemacht. Nutzbar gemacht wird aus der Abluft die in der Luft vorhandene Abwärme, um diese anschließend wieder dem Heizkreis zuzuführen. Mit dem dezentralen Lüftungssystem AIRFOX von Roos lässt sich z.B. über den integrierten Aluminium-Wärmespeicher so ein Wärmerückgewinnungsgrad von 91 Prozent erreichen. Die über das System von außen hereinströmende Außenluft wird mit der Abwärme wieder vorgewärmt. So können die hohen Energieverluste, die beispielsweise beim Stoßlüften mit geöffnetem Fenster entstehen, drastisch gesenkt werden. So können während der Heizperiode mit Hilfe des Lüftungssystems die Fenster geschlossen bleiben. Die jährlichen Heizkosten werden mit der Wärmerückgewinnung nachweislich gesenkt.

Gesundes Raumklima bringt Lebensfreude

Nach wie vor genießt das Raumklima heutzutage immer noch einen zu geringen Stellenwert in der Gesellschaft. Dabei spielt die Raumluft doch eine wesentliche Rolle für die Gesundheit eines Menschen und für die notwendige Lebensfreude. Staub, Zigarettenqualm, unangenehme Gerüche und gerade Bakterien oder Sporen mindern die Qualität der Luft in Innenräumen erheblich. Durch natürliche und noch mehr durch technische Hilfsmittel kann ein gesundes Raumklima kontinuierlich geschaffen werden. Per Definition setzt sich saubere Luft anteilig aus 21 Prozent Sauerstoff, 78 Prozent Stickstoff, 0,03 Prozent Kohlendioxid und 0,93 Prozent Edelgasen zusammen. Veränderungen wirken sich raumklimatisch negativ aus. Wesentlichen Einfluss auf ein gesundes Raumklima hat daher die dezentrale Lüftungstechnik.

Gesundes Raumklima mit ROOS dezentralen Lüftungssystemen mit Wärmerückgewinnung - Deutlich besser als Gut